Slide background

Das Seminar

Von der Kunst der subtilen Gegenwehr

Wer von Mobbing betroffen ist, erlebt sich weitgehend als ohnmächtig. Die psychologische Kriegsführung der Mobber zieht Körper und Seele massiv in Mitleidenschaft. Wer zusätzlich die Erfahrung macht, dass Hilfe ausbleibt oder sich letztlich als wirkungslos erweist, verzweifelt zunehmend und resigniert. Der oder die Mobber haben gewonnen.

Das muss nicht sein!

In diesem Seminar lernen die TeilnehmerInnen, sich auf unkonventionelle Weise zu verteidigen, indem sie die Kunst der subtilen Gegenwehr erlernen. Sie erfahren, wie man sich mittels eines Notwehr-Mobbing zur Wehr setzen kann.

Die Inhalte des Seminars:

  • Sie lernen, wie man Mobbing systematisch analysiert.
  • Sie finden heraus, welche Schwächen die Mobber haben und wie man diese für sich nutzen kann.
  • Sie bekommen vermittelt, mit welchen Notwehr-Mobbing-Methoden Sie sich konkret verteidigen können.
  • Sie erhalten das nötige Wissen, um dabei entstehende Risiken zu erkennen, einzuschätzen und zu minimieren.
  • Sie erfahren, welche psychischen Voraussetzungen nötig sind, um ein Notwehr-Mobbing durchzustehen.

Das Ziel des Seminars ist, dass die TeilnehmerInnen zu Gegnern ihrer Mobber werden und nicht deren Opfer bleiben.

Termin:
Freitag, 28.04.2017 – Samstag, 29.04.2017

Dauer:
Zweitägiges Seminar, Freitag und Samstag

Kosten:
300,- Euro pro Person

Teilnehmerzahl:
25 Personen

Ort:
Praxis für Psychotherapie
IBF (Institut für Beratung und berufliche Fort- und Weiterbildung)
Schaeferstr. 3
44623 Herne

Referent:
Dr. Holger Wyrwa (Der Referent wurde in der Vergangenheit selbst gemobbt und setzte erfolgreich ein Notwehr-Mobbing ein)

Programm

Freitag

  • 09.00 Uhr – 10.30 Uhr
    Theorieblock I: Definition, Ursachen Verlauf, Folgen, rechtliche Aspekte, Mobbing und Gesellschaft
  • 10.45 Uhr – 12.15 Uhr:
    Praxisblock I: Die Analyse des Mobbing und der Mobber
  • 12. 15 Uhr – 13.00 Uhr
    Mittagspause
  • 13.00 Uhr – 14.30 Uhr
    Praxisblock II: Strategische und taktische Planung im Kampf gegen die Mobber bzw. das mobbende Unternehmen
  • 14.45 Uhr – 16.15 Uhr
    Praxisblock III:  Notwehr-Mobbing (Teil I)
  • 16.30 Uhr – 17.15 Uhr
    Praxisblock IV:  Notwehr-Mobbing (Teil II)

Samstag

  • 9.00 Uhr – 10.30 Uhr
    Theorieblock II: Psychische Auswirkungen des Mobbing, psychische Störungen aufgrund des Mobbing, Umgang mit Psychiatern und Behörden und deren Begutachtungen
  • 10.45 Uhr – 12. 15 Uhr
    Praxisblock V: Fallbeispiele zur Planung und dem Einsatz des Notwehr-Mobbing, Risiko-Analyse
  • 12. 15 Uhr – 13.00 Uhr
    Mittagspause
  • 13.00 Uhr – 14.30 Uhr
    Praxisblock VI: Psychische Voraussetzungen, um ein Notwehr-Mobbing durchzustehen

Anmeldung zum Seminar